gültig ab: 22.04.2015 - Gespielt wird nach den Regeln des Deutschen Golfverbandes und des Golf-Clubs Maria Bildhausen e.V.

Die nachfolgenden Regeln wurden vom Bayerischen Golf-Verband e.V. als verbindlich anerkannt.

Es gelten ausschließlich nachfolgende Platzregeln:

1. Aus (Regel 27-1.),

Wird durch weiße Pfähle und/oder weiße Linien gekennzeichnet. Sofern weiße Linien die Platzgrenze kennzeichnen, haben diese Vorrang.

Die weißen Pfähle zwischen den Spielbahnen 13 und 14 bezeichnen eine interne Ausgrenze nur beim Spielen der Bahn 13. Beim Spielen anderer Bahnen gelten diese als unbewegliche Hemmnisse.

Ein Ball der die Ausgrenzen der öffentlichen Straße zwischen den Spielbahnen 14 und 18 kreuzt und jenseits dieser Straße auf der jeweils anderen Spielbahn zur Ruhe kommt "ist im Aus" auch wenn er dann auf einem Teil des Platzes liegt !

 

2. Wasserhindernisse (Regel 26-1.),

  • sind gekennzeichnet durch:
    gelbe Pfähle/gelbe Oberflächenmarkierungen

 

Seitliche Wasserhindernisse (Regel 26-1.), 

  • sind gekennzeichnet durch:
    rote Pfähle/rote Oberflächenmarkierungen.

 

Wasserhindernisse; Ball provisorisch nach Regel 26-1 gespielt

  • Ist es nicht sicher, ob ein Ball in dem Wasserhindernis an Bahn 4, 7, 10, 17 oder 18 ist oder darin verloren ist, so darf der Spieler einen anderen Ball provisorisch nach jeder der anwendbaren Wahlmöglichkeiten von Regel 26-1 spielen. Wird der ursprüngliche Ball außerhalb des Wasserhindernisses gefunden, so muss der Spieler das Spiel mit ihm fortsetzen. Wird der ursprüngliche Ball im Wasserhindernis gefunden, so darf der Spieler entweder den ursprünglichen Ball spielen wie er liegt oder das Spiel mit dem provisorisch nach Regel 26-1 gespielten Ball fortsetzen. Wird der ursprüngliche Ball nicht innerhalb der fünf Minuten Suchfrist gefunden oder identifiziert, muss der Spieler das Spiel mit dem provisorisch gespielten Ball fortsetzen.

 

STRAFE FÜR VERSTOSS GEGEN DIE PLATZREGEL:

Lochspiel - Lochverlust; Zählspiel - Zwei Schläge


3. Entfernungsmesser

  • Für alle Spiele auf dem Platz darf ein Spieler sich über Entfernungen informieren, indem er ein Gerät verwendet, das ausschließlich Entfernungen misst. Benutzt ein Spieler während der festgesetzten Runde ein Gerät, mit dem andere Umstände geschätzt oder gemessen werden können, die sein Spiel beeinflussen können (z.B. Steigung, Windgeschwindigkeit, Temperatur, usw.), so verstößt der Spieler gegen Regel 14-3, wofür die Strafe Disqualifikation ist, ungeachtet ob die zusätzlichen Funktionen tatsächlich benutzt wurden.
  • Die Entfernungsmesser sind für alle Spielformen zugelassen.

4. Ungewöhnlich beschaffener Boden (Regel 25-1.),

  • ist gekennzeichnet durch
    weiße Einkreisungen und/oder blaue Pfähle.
  • Erleichterung nach Regel 25-1 an Aufgeworfenen, Laufwegen oder Erdgängen grabender Tiere oder Vögel wird nicht gewährt, wenn lediglich die Standposition behindert ist.
  • Von blau und weiß gekennzeichneten Stellen muss Erleichterung in Anspruch genommen werden!
  • Mit Kies aufgeschüttete Drainagegraben sind Boden in Ausbesserung. Es kann Erleichterung in Anspruch genommen werden.

5. Hemmnisse (Regel 24),

  • Steine im Bunker sind bewegliche Hemmnisse (Regel 24-1)
  • Einzelblume mit Pfahl sind unbewegliche Hemmnisse, es muss Erleichterung in Anspruch genommen werden,
  • Strassen und Wege mit künstlich angelegter Oberfläche sind unbewegliche Hemmnisse
  • Strommasten auf den Spielbahnen 10 und 18 sind unbewegliche Hemmnisse
  • Die Steinumrandungen in den Hindernissen der Spielbahn 11, sind unbewegliche Hemmnisse und Teil des Hindernisses. Ist der Spieler durch Stand und/oder Schwung durch das unbewegliche Hemmnis (Steinmauer) behindert, muss Erleichterung nach Regel 24-2 genommen werden.
  • Die Steinlesungen an der Spielbahn 11 oben rechts auf Grünhöhe und auf der Spielbahn 14 oben links auf Grünhöhe (Steinhügel, angelegt aus Naturschutzgründen) sind unbewegliche Hemmnisse, es muss Erleichterung in Anspruch genommen werden.
  • Der Wildschweinzaun an den Bahnen 2 bis 5 und 12 bis 17 ist ein unbewegliches Hemmnis.

6. Stromleitungen

  • Trifft ein Ball eine hochgelegte Stromleitung oder ein hochgelegtes Kabel, so muss der Schlag annulliert und straflos wiederholt werden (s. Regel 20-5). Ist der Ball nicht sofort wieder zu erlangen darf ein anderer Ball eingesetzt werden.

 

STRAFE FÜR VERSTOSS GEGEN REGEL 20-5:

Lochspiel - Lochverlust; Zählspiel - Zwei Schläge

7. Spielunterbrechung wegen Gefahr:

  1. langer Signalton = Spielunterbrechung wegen Gefahr,
  2. kurze Signaltöne = Wiederaufnahme des Spieles.

Bei Blitzgefahr hat der Spieler Eigenverantwortung nach Regel 6-8.

8. Entfernungsmarkierungen:

weiße Pfähle: 100 m zum Grünanfang
rote Pfähle: 150 m zum Grünanfang
gelbe Pfähle: 200 m zum Grünanfang
weiße Fairwaymarke: 100 m zum Grünanfang
rote Fairwaymarke: 150 m zum Grünanfang
gelbe Fairwaymarke: 200 m zum Grünanfang

9. Abschläge:

rot:
Damen Mittlere Abschläge CR: 71,6 SL: 126 Par: 72
Herren Vordere Standardabschläge CR: 66,3 SL: 120 Par: 70
blau:
Damen Hintere Abschläge CR: 75,9 SL: 135 Par: 72
Herren Vordere Abschläge CR: 69,8 SL: 129 Par: 72
gelb:
Herren Mittlere Abschläge CR: 71,2 SL: 134 Par: 72
weiß:
Herren Hintere Abschläge CR: 73,5 SL: 136 Par: 72

Sonderplatzregeln

Stand: 01.09.2017

1. Der Schutz junger Bäume kenntlich durch Anpflockung und/oder Gießringe

Wenn solch ein Baum die Standposition oder den Raum des beabsichtigten Schwungs eines Spielers behindert, so muss der Ball straflos aufgenommen werden und in Übereinstimmung mit dem in Regel 24-2b (unbewegliches Hemmnis) vorgeschriebenen Verfahren fallen gelassen werden. Der nach dieser Platzregel aufgenommene Ball darf gereinigt werden.

 

Ausnahme:

Ein Spieler darf Erleichterung nach dieser Platzregel dann nicht in Anspruch nehmen, wenn (a) es für ihn wegen Behinderung durch irgend etwas anderes als den Baum ganz und gar unvernünftig wäre einen Schlag zu spielen oder (b) die Behinderung durch den Baum ausschließlich unnötig abnormer Art von Standposition, Schwung oder Spielrichtung eintreten würde.

 

STRAFE FÜR VERSTOSS GEGEN PLATZREGEL:

Lochspiel - Lochverlust, Zählspiel - Zwei Schläge